blog Titelgedanken

.
.
... mit mehr eigener Ruhe und großzügigerer Gelassenheit durch das ganze Jahr gehen.

meine Mitleser im Gras-Geflüster.blog

Sonntag, 21. April 2013

das Geschenk des Tages

 
Mit Neugierde und etwas Unsicherheit hielt ich heute vormittag mein Auto am Waldesrand an. Die Suche im Wald nach der stattlichen Birke mit der kleinen Zapfstelle dauerte länger als ich dachte. Doch dann fand ich die Glasflasche im Moos wieder. Die Frage des Tages lautete: Wieviel Birkenwasser wird sich gesammelt haben? Ist die Flasche viertel- oder halbvoll gelaufen?
 
 
ein ganzer Liter Birkensaft lief von 19:00 bis 10:00 Uhr zusammen
 
 
Was ich nicht erwartet habe, ist in der Tat eingetreten. Die Flasche lief fast randvoll. Ein paar Minuten später wäre alles übergelaufen. Am Bodenrand der Glasflasche befindet sich eine Mengenangabe, ein ganzer Liter passt in die Flasche mit dem Schnappverschluß hinein. Als Erstes wollte ich erfahren, wie schmeckt dieser Saft oder das Birkenwasser. Was glaubt ihr?
 
 
 
Es ist ein unheimlich und dadurch sofort auffallendes sehr, sehr weiches Wasser. Es schmeckt angenehm süß, leicht süßlich, nicht übertrieben süß und trotzdem gut spürbar. Das gewonnene Wasser ist reich an Kalium, Calcium, Magnesium und Fruchtzucker. Dadurch bietet es dem menschlichen Organismus allerhand "Nahrung" an, die man sich auch als (chemische) Brausetablette in der Apotheke holen könnte.
Was fängt man mit Birkenwasser an? Dafür gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Wir entschieden uns heute dafür, es ausschließlich zu trinken und die Inhaltsstoffe auf uns wirken zu lassen. Doch es gibt auch noch andere Anwendungsmöglichkeiten. Dazu zählen wir die Haarpflege, die Birkenweinherstellung und eine weitere Küchenanwendung. Doch darüber berichten
wir mehr, wenn die notwendigen Fotos entstanden sein werden.
 
 
Hier geht es über diesen Link zu den Spezialitäten aus dem Wald.

Kommentare:

Robert Geiss hat gesagt…

oh ! Was für ein Abenteuer. Den gibt es im Tetrapack hier. Wahrscheinlich nicht ein Viertel so gut wie deiner.
Einen guten Geschmack euch für die neue Woche.

schöngeist for two hat gesagt…

Birkenwasser, irgendwie dachte ich was für den Kopf aber nicht zum trinken, was alles gibt!
Ist es gesund bestimmt...
Toll, so viel in der Flasche gelandet ist!
Wohlbekomms..
Lieben Gruss Elke

Uwe-Jens Zeder hat gesagt…

Hallo Egbert, hast du den Jungbrunnen gefunden? :-)
Liebe Grüsse, Uwe-Jens

Smilla hat gesagt…

Toll, ich war ja letztes Jahr in einem Birkenwald und eine Frau hat uns gezeigt, wie frau das Wunderwasser zapft!
Ich hätte das Wasser auch genau so beschrieben... das weich-zart-süsse Wässerchen ist einfach traumhaft... und wenn ihr das nun trinkt, geht nichts von den Wirkstoffen verloren... es soll ein Jungbrunnen sein... also Achtung, sonst krabbelt ihr plÔtzlich mit der kleinen süssen Lotte auf der Decke ;)
♥-liche Grüsse
et bbbbbrigitte

Kathrin Müller hat gesagt…

wieder etwas Neues, was ich bestimmt nachmachen werde!
Neugier halt! :-)

Ich wünsche dir einen schönen Wochenstart!
Kathrin

Christa J. hat gesagt…

Zuerst mal Glückwunsch zu den Fliederknospen, die ich im Header entdecken konnte. :-)
Das Foto mit dem Flaschenhals ist einfach genial, klasse fotografiert vor dem grünen Grashintergrund.

Als ich Birkenwasser las, fiel mir sofort, ohne dass ich deinen post zu Ende las, Haarwasser ein und sofort wehte mir der Duft um die Nase.
Getrunken habe ich Birkenwasser noch nicht, aber ich denke, die genannten Inhaltsstoffe sprechen für sich und ihre Auswirkungen auf unseren Organismus.

Liebe Grüße
Christa

Anonym hat gesagt…

Hallo Herr "Nachbar",
ich werde mich nun nach deinem Tip über den Gartenzaun auch mal auf den Weg in den Wald machen. Das Feuer hier in deiner zweiten Heimat ist über Nacht abgebrannt - war also gut, dass wir gestern nichts hingefahren haben.

Liebe Grüße,
Martin.

PS: Tolle Fotos machst du, aber das wusste ich ja schon länger:)

Egbert Büschel hat gesagt…

Hallo Martin,
ich freue mich so sehr darüber, dass du den Weg hier her gefunden hast und auch einen Gruß hinterlassen hast. Unser Liter Birkenwasser vom Sonntag ist nach ganz kurzer Zeit schon wieder ausgetrunken gewesen. Vom nächsten Birkenwasser möchte ich den Birken-Gelee herstellen.

Schade um die vielen Vorbereitungen für das Hexenfeuer. Es ist bereits ein sehr großer Haufen gewesen und nun ist alles futsch. Leider. Aber die Leidenschaft der Menschen im Ort wird in den verbleibenden Stunden helfen, ein Ersatzfeuer vorzubereiten.

Ich schaue morgen mal vorbei.

herzliche Grüße an alle,
egbert

Michael Höhne hat gesagt…

Dir ganzen Anwendungen yind interessant. Uns hat hat es ein Litauer beigebracht. Wird aber nicht mehr weiter verfolgt.