blog Titelgedanken

.
.
... mit mehr eigener Ruhe und großzügigerer Gelassenheit durch das ganze Jahr gehen.

meine Mitleser im Gras-Geflüster.blog

Donnerstag, 23. Mai 2013

1. Ergänzung zum heutigen Tag: wir müssen zur Post einen Brief abholen


Vor einigen Wochen bekam unsere Enkelin Lotte einen Strampelanzug geschenkt. Dazu gehörte ein passendes Mützchen und ein Schlafpüppchen. Alles mit dem gleichen Muster und deshalb mochten wir alle die Kombination von Anbeginn. Leider Vergaß die Lotte Mutti das Mützchen in Dresden und die Lotte Oma verstaute es sofort in einem Brief und schickte ihn nach Görlitz auf die Reise. Das ist vielleicht 4 oder 5 Wochen her. Damit ist klar, der Brief mit dem Lotte Mützchen ist nie angekommen. Toll gemacht, ihr Servicekräfte bei der Post.

Als wir gestern heim kamen, lag ein gelber Zettel im Briefkasten. Wir sollen im Postamt eine Postsendung abholen kommen. Vor Freude lagen wir uns in den Armen, endlich kommt der Brief zurück und die Situation  um das sonst verlorene Mützchen ist gerettet. Zum Glück standen heute im Postamt nur 2 Leute vor uns, sonst sind es 15 bis 20 Kunden, da die meisten Postfilialen im Umkreis unserer Wohnung mit der Zeit geschlossen wurden. Die Dame vom Schalter begab sich mit dem Abholzettel in der Hand in ein Hinterzimmer. Kurz darauf erschien sie wieder mit einem weißen Kunststoffumschlag in der Hand, übergab uns diesen und verabschiedete uns. Na so was, vielleicht ist das ursprüngliche Briefkuvert kaputt gegangen und deshalb steckte man den Rest in eine neue Tüte.

Wir philosophierten noch ein bisschen hin und her, bis mir auffiel, der Brief kommt aus Frankreich und ist für unsere kleine Lotte bestimmt. Nichts los mit Service bei der Post in Deutschland. Einmal weg, heißt immer weg, ihre Deutsche Post. Es ist eine Sendung aus Frankreich für Lotte. Der Brief ist so gut und so fest verschlossen gewesen, dass wir ihn mit blosen Händen nicht öffnen konnten. Schnell fand Ina in ihrer Umhängetasche ihr kleines Taschenmesser und dann konnten wir ganz schnell den Inhalt uns anschauen:



Es kann gar nicht anders sein, als Erste begrüßte uns Sophie die Giraffe mit einem ganz freundlichen Blick und etwas später mit einem noch freundlicheren Quietschen. Sophie ist das erste Spielzeug, das alle Sinne eines Säuglings weckt. Bevor ich nun die Beschreibung dieses einzigartigen Spielzeuges, die wie eine Liebeserklärung an alle Babys klingt, abschreibe, zeige ich den Inhalt der Beschreibung im Foto. Nehmt euch bitte die Zeit und lest sie bis zum letzten Punkt.


Diesen wunderbaren und herzenswarmen Brief schickte uns Bea. Den Mein Wald blog von Bea lese ich schon einige Jahre und immer wenn eine Pause eintritt, fehlen mir die Fotos und die Texte von Bea. Auch für Beas blog möchte ich ein wenig werben, obwohl einige von euch bereits fleißige Mitleser bei Bea sind:


Aus Bea's Brief erfuhren wir, das die Giraffe Sophie das klassische Baby-Willkommensgeschenk für die Franzosen ist. Geht es euch auch so, nach dem Lesen der Beschreibung zur Sophie möchte man alles selbst (noch) einmal ausprobieren, noch einmal Kind sein. Nun gut, wir sind halt nur Großeltern des kleinen Erdenbürgers. Doch wir wollen die Freude verfolgen und mitempfinden, die Charlotte mit Sophie haben wird. Liebe Bea hab tausend Dank für die liebe Überraschung, die du uns bereitet hast. Am Dienstag und Mittwoch wird Lotte wieder bei uns sein und dann übergeben wir ihr dein Geschenk. Mit ebenso großer Freude betrachten wir uns das tolle Foto deines einzigartigen Waldes wieder und wieder. Wenn es so aussieht, ist der Begriff Wald nicht richtig, man sollte es ab sofort den Zauberwald nennen. Jetzt hoffen wir sehr, liebe Bea, das es mit einem Treffen im Sommer in Dresden klappen wird. Sei ganz fest von uns beiden gedrückt und bis zum persönlichen Kennenlernen gibt es bestimmt noch einige Treffen im blog. Vielen, vielen Dank, egbert.

Kommentare:

Christa J. hat gesagt…

Da kann ich nur sagen, das ist ein ganz wundervolles Geschenk, dass Lotte von Bea bekommen hat und die Beschreibung der kleinen Giraffe hört sich einfach prima an. Mal keine Chemieware aus Fernost, sondern einfach babygemäß hergestellt zum Schmusen, Hören, Entdecken etc.

Ich kann euch gut verstehen, wie es euch bei diesem Brief und dem Geschenk als Großeltern ging/geht. :-)

Liebe Grüße und danke, dass du uns daran hast teilhaben lassen.
Nächste Woche natürlich viel Spaß mit Lotte und am Wochenende beim Töpfer. :-)

Christa

Irmi hat gesagt…

Lieber Egbert,
Bea hat euch damit bestimmt eine sehr große Freude gemacht. Es sit einwunderbares Geschenk für ein Bea.
Ich mag das Blog von Bea auch sehr und lese schon sehr lange dort.
Man kann getrost Werbung für sie machen.
Eine schönen Abend wünscht Dir
Irmi

Nachtfalke hat gesagt…

Hallo Egbert,

ein schönes Geschenk, das Ihr für Lotte bekommen habt.
Ich kann mir gut vorstellen, wie Ihr Euch über die Post ärgert. Mich hat leider die schlampige Arbeitsweise der Post viel Geld gekostet.
Deine Begeisterung für Beas veranlasst mich dazu mal bei ihr reinzuschauen.
Ich wünsche Euch viel Freude, wenn Ihr das Geschenk übergebt.

Viele Grüße
Nachtfalke

Bea Adler hat gesagt…

Es freut mich sehr, das alles gut angekommen ist :)
Ich hoffe die Lotte freut sich genauso. Ich wünsche Euch ein feines Wochenede mieinander.
Ich drück Euch zudem noch nachhaltig die Daumen, dass das Mützchen doch irgendwo auftaucht, die (Irr)wege der Post sind manchmal lang und völlig unnachvollziehbar.
Lieb Grüsse!